USA Ostküste

Am 24.August 2019 betraten wir zum Ersten Mal den Kontinent Amerika. Nach mehrwöchiger Planungsphase entschieden wir uns für einen Roadtrip an der US-Ostküste im Norden mit einer Route die Strand/Abenteuer- und Städtetrip super verbindet.  

Innerhalb von 14 Tagen fuhren wir mit unserem Mietauto der Marke KIA durch die Bundesstaaten New York, Connecticut, Rhode Island, Massachusetts, New Hampshire, Maine und Vermont. 

Die Übernachtungen erfolgten wie üblich über die Plattform Air B’nB, da wir schon einige positive Erfahrungen dadurch gesammelt haben. Meist schliefen wir zwei Nächte an einem Ort und fuhren dann wieder weiter. 

Die Ostküste im Norden am Atlantik, mit den verschiedenen Landschaften, sowie die Fahrt über das Land, war für uns ein einmaliges und spannenden Erlebnis. Jeder Bundesstaat war einzigartig. Die Menschen begegneten uns freundlich und zuvorkommend. Das fahren auf US-Strassen geling uns gut und wir sind dankbar das alles super geklappt hat. 

Auch die Megametropole New York war wirklich eindrücklich. Die vielen Menschen, die Lebhaftigkeit, die „Stadt, die niemals schläft“ ist ein Erlebnis, das man gesehen haben muss. Das Highlight in New York City war der atemberaubende Ausblick vom „Rockefeller Centre“ mit Sonnenuntergang. Die etwas andere Seite der Stadt erlebten wir in Brooklyn wo wir für drei Nächte ein Appartment gemietet haben. Hier wurde es einem bewusst, dass die Kluft zwischen Arm und reich nicht zu übersehen ist. 

Unsere gefahrene Strecke